Schlanker Körper am Strand - Fettabsaugung

 

Fettabsaugung (Liposuction)

 

Die Fettabsaugung ist eine chirurgische Methode, bei der durch kleine Hautstiche unerwünschte Fettpolster entfernt werden können, welche durch Diät und Sport nicht weggehen. Eine Fettabsaugung ist keine Alternative zu Sport und Diät sondern eine Ergänzung.

 

Häufig erfolgt die Fettabsaugung an den Reithosen, Oberschenkelinnenseiten, den Flanken oder am Bauch. Auch bei einem Doppelkinn oder an den Oberarmen kann gegebenenfalls Fett zur Verbesserung der Kontur abgesaugt werden. 

 

Wann ist eine Fettabsaugung sinnvoll?

 

  • Bei lokalisierter Fettansammlung an den Hüften, Flanken, Oberschenkel, Reithosen oder Bauch, die durch Diät oder Sport nicht weggehen

  • Wenn eine ausreichend gute Hautelastizität vorhanden ist

  • Keine erschlaffte Haut

Vorteile

  • Entfernt lästige Fettpolster

  • Kleine Narben (ca. 1 cm pro Einstich, möglichst an unauffälligen Stellen platziert)

  • Möglich in Dämmerschlaf und Lokalanästhesie bei kleineren Mengen oder in Vollnarkose

Der ideale Patient hält sein normales Gewicht und hat kleine lästige Fettpolster mit guter Hautelastizität.

Die Wasserstrahl-assistierte-Liposuction (WAL) ist eine moderne und schonende Form der Fettabsaugung mit zusätzlichem Lockern der Fettzellen durch einen Wasserstrahl. Dieses Verfahren ist besonders schonend für die Lymphgefäße und Nerven im Fettgewebe.  

Vor der Operation 

  • Besprechen der zu behandelnden Areal und des Ausmaßes der Fettabsaugung

  • Auffüllen der Vitamin- und Spurenelementspeicher

  • Gesunde Lebensweise

 

Nach der Operation

 

  • Kompressionswäsche für ca. 6 Wochen Tag und Nacht

  • leichte Bewegung mit Kompression, damit es nicht zu vermehrten Schwellungen kommt

  • Desinfektion und Pflaster auf den Einstichstellen

  • Fadenzug nach ca. 1 Woche

  • Thromboseprophylaxe