Aktuelle BII und BIA ALCL Information

Hot Topics beim Atlanta Brustsymposium: BIA-ALCL und Breast Implant Illness

Die Entscheidung für ein Brustimplantat, bedeutet nicht, dass man ein Leben lang Implantate tragen muss. Wenn Sie ihre Implantate wieder entfernen lassen möchten, berate ich Sie über die verschiedenen Möglichkeiten. 

Eines der intensivsten und besten Meetings in der Brustchirurgie findet alljährlich in Atlanta, USA, statt. Hier trifft sich die nationale und internationale Elite der Brustchirurgen. Es werden sowohl die neuesten Methoden und Erkenntnisse in der Brustrekonstruktion nach Brustkrebsbehandlung als auch die schonendsten Methoden in der ästhetischen Brustchirurgie beleuchtet.

 

In zahlreichen Panel-Diskussionen wurden die aktuellsten Erkenntnissen zu Brust-Implantat-assoziiertem anaplastischen Großzell-Lymphom (BIA-ALCL) und Breast Implant Illness (BII) diskutiert. In beiden Fällen wird zu Besonnenheit und weiterer Grundlagenforschung geraten. Das Risiko von einer erneuten, nicht notwendigen, Operation wird deutlich höher eingeschätzt, als an einem Lymphom zu erkranken.

 

Auf jeden Fall muss man Patientinnen mit dem Wunsch nach einer Brustvergrößerung mit Silikonimplantaten über alle möglichen Nebenwirkungen aufklären, damit diese im unwahrscheinlichen Fall, dass diese eintreten sollten, zu uns als behandelnde Plastische Chirurgen kommen und wir entsprechende weitere Schritte einleiten können.

 

Auch wurden die Risiken und der mögliche Nutzen einer vollständigen Kapselentfernung bei der Herausnahme von Silikonimplantaten besprochen, die im Zusammenhang mit dem ungeklärten Symptomenkomplex BII stehen. Hier sind sich alle Fachleute einig, dass das Risiko eines Pneumothorax (Entwicklung einer Luftbrust) deutlich größer ist, als der Verbleib einer unauffälligen Bindegewebsschicht auf den Rippen, die der Körper um das Implantat herum gebildet hat. Anders ist die Situation bei Verdacht auf BIA-ALCL. Ist dieses durch Punktion der Flüssigkeitsansammlung und Histologie gesichert, muss eine weiträumige Entfernung der Kapsel erfolgen.

 

Sehr schöne Methoden zur Rekonstruktion mit Eigenfett und Auto-Augmentationen mit dem noch vorhandenen Brustdrüsen-Gewebe nach vollständiger Implantatentfernung wurden auch von einer der Pionierinnen der Brustchirurgie in Brasilien, Dra. Ruth Graf, vorgestellt. Es freut uns, dass wir diese Art der Chirurgie auch schon seit Jahren unseren Patientinnen auf Wunsch anbieten. Ein paar kleine Tipps und Tricks konnten wir auf jeden Fall in unseren Koffer zurück nach Hause einpacken.

 

Bei Fragen rund um das Thema Brustvergrößerung mit Silikonimplantaten oder Eigengewebe und Austausch derselbigen vereinbaren Sie einen Termin in meiner Sprechstunde unter +49 221 98 650 900.